Das Segeln ist ohne Zweifel eine der schönsten und erfüllendsten Sportarten, die man sich nur vorstellen kann. Auf dem Wasser mit einer grossen Leichtigkeit dahin zu rauschen und mit seinen eigenen Händen den Kurs zu bestimmen, ist ein unbeschreiblich schönes und erfüllendes Gefühl. Doch bis man erst einmal segeln kann, ist der Weg sehr lang. Die Theorie und die Praxis wollen gelernt sein, ehe man sich aufs Wasser stürzen kann. In Österreich benötigt man einen Segelschein, um mit dem Segelboot aufs Wasser zu gehen. Meere und Seen wie die in Österreich bieten dabei die optimalen Bedingungen, den Segelschein zu erlangen. Doch zum Segeln benötigt man ein passendes Boot. Dabei gibt es eine große Zahl verschiedener Segelboote, auf die wir in diesem kurzen Artikel näher eingehen und über die wir Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.Image result for Segelboote - welche Arten gibt es?

Generell gibt es dabei einen ganze Reihe Kriterien, anhand derer man verschiedene Typen von Segelbooten von einander unterscheiden kann. Einer der geläufigsten Punkte zur Abgrenzung ist dabei der Rumpftyp des Bootes. So können grundlegend drei verschiedene Typen unterschieden werden. Die Einrumpfer sind die traditionelle Variante des Segelbootes und am weitesten verbreitet. Sie besitzen nur einen Rumpf, der die Unterseite des Bootes darstellt. Dagegen verfügt ein Katamaran über zwei Rümpfe und ein Trimaran sogar über drei Rümpfe. Der Rumpf selbst kann dabei aus den verschiedensten Materialien wie Aluminium oder Holz bestehen. Am weitesten verbreitet sind nach wie vor die klassischen Boote mit nur einem Rumpf.

Neben dem Rumpf gibt es noch zwei weitere Bestandteile, anhand derer man Boote voneinander unterscheidet. Diese sind zum einen der Kiel und zum anderen das Schwert. Beide dienen dabei zur weiteren Differenzierung der zuvor von einander abgegrenzten Rumpfarten. So gibt es bei allen drei Sorten des Rumpfes jeweils verschiedene Arten von Kielen und Schwertern. Daraus ergibt sich am Ende eine große Vielzahl von Segelbooten, sodass sie für jede Art von Herausforderung eingesetzt werden können.