Das Segeln ist für viele eine der schönsten Sportarten und Beschäftigungen in der Freizeit, die man sich nur vorstellen kann. Hat man den Segelschein erst einmal bestanden und das theoretische und praktische Wissen erworben, das man zum Segeln eines Bootes benötigt, stellt sich für viele die Frage, welches Boot von welchem Hersteller man sich am besten zulegt. Wir geben Ihnen in diesem kurzen und ausführlichen Artikel einen genauen Überblick über die wichtigsten Modelle und Hersteller von Segelbooten, die es aktuell gibt.Image result for Eine kurze Marktübersicht zu Segelbooten

Wir gehen dabei nur auf Boote ein, die über einen Rumpf verfügen. So handelt es sich bei dieser Art von Segelboot um die am weitesten verbreitete und beliebteste Variante. Rund um den Globus gibt es Hunderte verschiedene Hersteller, die teilweise nur national in ihrer Heimat bekannt sind und vertrieben werden. Es gibt aber auch Hersteller, die klar zur absoluten Weltspitze gehören. Die bekanntesten Hersteller sind Hallberg Rassy, Benneteau und Jeanneau sowie die Segelboote von Bavaria. Die Qualität der von diesen Herstellern produzierten Boote ist dabei durchweg sehr hoch, sodass man mit diesen keinen Fehlkauf tätigen kann.

Doch wie teuer sind einfache Segelboote dieser Marken eigentlich? Pauschal lässt sich diese Frage nur schwer beantworten, da der Preis eines Bootes immer von der Größe, der Ausstattung und den Materialien abhängig ist. Es lassen sich aber zumindest gewisse Mindestpreise angeben, mit denen man in jedem Falle rechnen sollte. So kostet das kleinste derzeit verfügbare Segelboot von Bavaria, das Modell Bavaria 32, in der einfachsten Ausstattung etwa 60.000 Euro. Die Boote anderer Hersteller liegen preislich auf ähnlichem Niveau.

Doch mit diesen Kosten ist es noch lange nicht getan. So will ein Segelboot auch gut untergebracht sein und benötigt einen Stellplatz, der weitere monatliche Kosten verursacht. Im Jahr kommen hier gut und gerne weitere tausende Euro zusammen. Daneben sollte man auch die Pflege des Bootes bedenken.