Die Skiff-Regatta am Tegernsee

Am Bayrischen Tegernsee findet Jahr für Jahr die immer beliebter werdende Skiff-Regatta statt, nun schon mit der 18. Auflage. Der Gastgeber dieses Events ist der Segelverein Rottach–Egern, der nicht nur als guter Gastgeber glänzt, sondern auch auf dem Wasser. Zu den Ergebnissen später mehr.

Zur 16. Auflage vor zwei Jahren gab es eine große Änderung. Der Starttermin wurde vom Herbst in den Sommer verlegt, die Veranstalter versprachen sich von der Veränderung bessere Windverhältnisse und mehr Zuschauer am Uferrand. Das zweite Ziel wurde vom Segelverein Rottach–Egern erreicht, doch beim ersten wollte der Wetter-Gott nicht mitspielen. Der Wind blieb aus. Für die Sportler war das sehr schade, denn die Vorfreude unter ihnen war riesig. Den Zuschauern hat dies die Stimmung aber nicht getrübt, denn der Segelverein präsentierte sich mit einem ansprechenden Rahmenprogramm von seiner allerbesten Seite. So blieb selbst diese Regatta bei den meisten Besuchern in positiver Erinnerung.

Image result for Die Skiff-Regatta am TegernseeDieses Jahr fand nun die 18. Auflage statt. Dieses Mal waren die Windverhältnisse prächtig und die Segler entsprechend begeistert. Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen und bis zu sieben Windstärken ließen die Segler ihre Skiff-Boote über den Tegernsee regelrecht fliegen. Denn diese Art Segelboote besitzen einen speziellen Schwert-Rumpf, dadurch lässt sich der Wasserwiderstand erheblich verringern. Bis zu 30 Knoten können diese Jollen erreichen, das entspricht circa 55 Stundenkilometer und ist auf dem Wasser eine sehr hohe Geschwindigkeit.

Über 40 Teilnehmer peitschten mit diesen Geschwindigkeiten über das Wasser des Tegernsees, der mit einer traumhaften Kulisse Sportler und Zuschauer gleichermaßen begeisterte. Der Segelverein Rottach–Egern konnte sich an diesem wunderbaren Tag mehrfach als Gewinner betrachten. Zum einen, weil es ihm wieder einmal gelungen war, ein tolles Fest zu organisieren, und zum anderen, weil die Segler des Vereins am Ende des Tages wieder einmal ganz oben auf dem Siegerpodest standen. Dies gibt Rückenwind für die Organisation der 19. Regatta im kommenden Jahr.