Österreich war bei Naturfreunden schon immer hoch im Kurs. Es bietet schöne Berglandschaften, Wanderwege, Klettersteige und natürlich Seen, die geradezu einladen, die verschiedenen Wassersportarten kennenzulernen und auszuüben.

Segeln steht dabei traditionell an vorderer Stelle. In jedem Bundesland findet man in Österreich Seen, an denen Segelschulen Kurse und die Möglichkeit, den Segelschein abzulegen, anbieten. Langweilig wird es dabei bestimmt nicht, zeichnet sich doch jeder Spot durch seine eigenen Charakteristika und Landschaften aus.

Image result for Segeln in der Familie oder alleine

 

Segeln in der Familie oder alleine

Ob Anfänger oder Könner, es ist ganz sicher für jeden etwas dabei, und vom Wasser aus die Natur zu genießen, ist immer wieder etwas Besonderes. So ist dies zum Beispiel mit der ganzen Familie bei einer entspannenden Tour über den See möglich, die im Übrigen auch für die Kleinsten zum Erlebnis werden kann. Für all jene, die es gerne etwas aufregender haben wollen, kann man auf einem wendigen leichten Skiff auch alleine ablegen und die Geschwindigkeit vielleicht etwas mehr ausreizen.

Populäre Skiff-Wettkämpfe

Dank des Skiffsegelns hat der Segelsport in den letzten Jahren an Popularität gewonnen, ist diese Art des Segelns doch spektakulär anzusehen. Außerdem entspricht sie ganz und gar dem heutigen Zeitgeist, der es schnell und Adrenalin geladen haben muss. Schließlich werden die Wettkämpfe, anders als klassische Regatten, nicht mehr vorwiegend auf hoher See abgehalten, was für das Publikum wesentlich einfacher und interessanter ist.

Seit nunmehr fast zwanzig Jahren ist es eine olympische Disziplin mit verschiedenen Klassen. Es erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Außerdem hat das Segeln mit leichten Booten auch noch den Vorteil, dass die Anschaffung und Instandhaltung eines Skiffs weniger kostspielig sind als die einer Segelyacht. Es ist somit einer breiteren Masse zugänglich.